14 Tipps für den Hauskauf

Sie haben den Wunsch, ein Haus zu kaufen?


Dann sollten Sie zunächst mit Ihrer Bank oder unseren Finanzierungsberatern abklären, mit welchem Budget Sie für die Verwirklichung Ihres Wunsches rechnen dürfen.

Ist die Finanzierung erst einmal geklärt, müssen Sie entscheiden, in welcher Region Sie und Ihre Familie leben möchten.

Wo gehen Ihre Kinder zur Schule, wo befindet sich Ihre Arbeitsstätte und das soziale Umfeld, wie Freunde, Vereine und Verwandte? Steht die Entscheidung fest, kümmern Sie sich um eine geeignete Immobilie.

Suchen Sie im Internet, sprechen Sie Banken und Versicherungsagenturen an oder lassen uns für Sie suchen.


Haben Sie Ihr Traumhaus gefunden?

Gut, dann gilt es folgendes abzuklären, bevor Sie stolzer Eigentümer werden:

Warum wird das Haus verkauft? Liegen Gründe für den Verkauf vor, die möglicherweise auch für Sie nachteilhaft wären? Lassen Sie dies gleich von Anfang an vom Makler abklären oder fragen Sie den Verkäufer nach seinen Gründen.

1. Umfeld
  • Wie sehen die Nachbargrundstücke aus? Ist eine weitere Bebauung zu erwarten und damit monatelanger Baulärm oder eine Sichtbehinderung durch Verbauung?
  • Sind Industriebetriebe oder Bauernhöfe in der unmittelbaren Umgebung, die zu einer nachhaltigen Geruchsbelästigung führen können?
  • Befindet sich eine Autobahn, Hauptverkehrsstrasse oder gar Flughafen in der Umgebung, die oft eine Lärmbelästigung zur Folge haben?
  • Sind die Aussenanlagen gepflegt, der Boden für eine Gartennutzung geeignet?
  • Sind Supermärkte, Apotheken, Ärzte, Schulen und Kindergärten in der Nähe? Wie sieht die Infrastruktur aus (Busse, Bahnen, öffentliche Verkehrsmittel)?

  • 2. Haus
  • Entspricht die Grösse meinen Ansprüchen, sind genügend Zimmer, Bäder und Kellerräume für meine Bedürfnisse vorhanden?
  • Wird der Innenausbau meinen Qualitätsansprüchen gerecht oder muss ich noch viel Geld investieren, um das Haus bewohnbar zu machen?
  • Ist der Keller trocken und sauber?
  • Ist die Fassade solide oder sind sichtbare Risse oder sonstige Schäden von Innen oder Aussen zu sehen?
  • Entsprechen die Fenster dem neuesten Stand der Energieeffizienz, sind dicht und nicht feucht?
  • Wie sieht die unmittelbare Umgebung um die Fenster aus? Sind feuchte Stellen oder gar Schimmel zu sehen, kann dies auf einen Lüftungsschaden hinweisen oder sogar mehr.
  • Sind Dachstuhl, Dachhaut und Dachrinnen in Ordnung?
  • In welchem Zustand befinden sich die Fussböden und Bodenbeläge im ganzen Haus?
  • Mit welcher Heizung wird das Haus gewärmt und das Warmwasser bereitet? Gereicht die Heizungsanlage meinen Wünschen nach energieeffizientem Heizen?

  • Prüfen Sie, ob der Kaufpreis angemessen ist. Lassen Sie den Wert der Immobilie am besten durch uns oder eine unabhängige Fachperson schätzen.

    Sie können nach der Besichtigung alle Fragen mit einem klaren „Ja“ beantworten - dann steht einer Unterzeichnung des Kaufvertrags nichts mehr im Wege!

    Andernfalls sollten Sie noch einmal mit dem Verkäufer oder dem Makler Ihres Vertrauens sprechen, damit Mängel möglicherweise noch behoben werden können.


    Die CHECKLISTE zum Ausdrucken:

    Checkliste